{$meta.description}head_history.jpg/verein/club-geschichte/ Sporting
Sporting Slider


Letzte News

08.11.17 22:12

Bis Freitag 20% auf Alles im Ochsner Sport!


Bis Freitag 10. November 2017 profitierst du als CLUB Mitglied oder Neu-Mitglied von 20% Rabatt auf ...



[mehr]
 


21.10.17 22:40

20% Rabatt mit deiner Verbundkarte



 

 

Ist dein Lieblingsmodell in der Filiale nicht vorhanden? Kein Problem wir senden es dir

bequem ...



[mehr]
 


zum Archiv ->

Event-Kalender

Hauptsponsor:



Sponsoren:



Anzeigen:



Club-Geschichte



Geschichte des Sporting Club Schaffhausen

Am 13. Februar 1997 wurde der Sporting Club Schaffhausen von Luca BalduzziFranz KottmannJorgos Theodoracatos und Hannes Wipf

In die erste Saison (1997/98) stieg man mit einer Aktivmannschaft, einem Damen-, zwei Junioren- und einem Juniorinnenteam. Trainer der Herrenmannschaft, welche in der untersten Liga (5. Liga) beginnen musste, war Luca Balduzzi. Die erste Saison beendete man auf dem guten 2. Tabellenplatz, verpasste aber damit den Aufstieg knapp. In der Folgesaison (1998/99) holte man dies dann aber nach: in 20 Saisonspielen gab es keine einzige Niederlage und man konnte so den Aufstieg in die 4. Liga

Spatenstich Clubhaus Sporting Club (3. Mai 1999)
Spatenstich Clubhaus Sporting Club (3. Mai 1999)

Als weiteres Highlight fand im August 1999 die Einweihung des ClubhausesHannes Wipf (ehem. Kassier, Ehrenmitglied), Luca BalduzziFerdinand Rieser

Aufstiegsteam 1999/2000
Aufstiegsteam 1999/2000
Luca Balduzzi & Ruedi Ogg
Luca Balduzzi & Ruedi Ogg

Das Team konnte so mit Trainer Ruedi OggAufstieg in die 3. Liga feiern. 

Mit Trainer Oscar Mesonero spielte der Sporting Club auch in der ersten 3. Liga-Saison (2000/2001) sehr gut und wurde mit dem 4. Schlussrang belohnt. Auch in den Folgejahren rangierte sich der Sporting Club jeweils im gesicherten Mittelfeld der 3. Liga. Die bisher beste Rangierung resultierte in der Saison 2003/04 mit einem 3. Tabellenrang unter Trainer Ivo Redivo.

2. Mannschaft
2. Mannschaft

Daniel Nungesser

Kurt Stettler, Patrick Cyril, Thomas Aucone
Kurt Stettler, Patrick Cyril, Thomas Aucone

Mit einem sehr jungen Team, welches zu einem grossen Teil aus eigenen Junioren besteht, wird das Trainerduo Patrick Cyril und Thomas Aucone nun versuchen, den Wiederaufstieg in die 3. Liga zu realisieren.

Marc Winzeler

SH-Cup SiegerGewinn des Schaffhauser CupHier geht es zu den Bildern.

Dritter Schlussrang der 1. Mannschaft in der Saison 08/09

Erfolgreiche Junioren

Laible AG folgt auf Hutter Dynamics

2. Mannschaft gelingt 2010/11 der Aufstieg

Misslungene Saison 2011/12 bei den Aktiven

Zudem in allen Juniorenkategorien vertreten



Finanzen: Luca Salvel

1. Mannschaft beim Wiederaufstieg
1. Mannschaft beim Wiederaufstieg

Wiederaufstieg in die 4. Liga








Abschied von Stauffer und Redivo

1. Gloor Immo Cup im 2015

Saison 2015/16

Saison 2016/17

1997 - 2003  Balduzzi Luca

2007 - ........  Winzeler Marc

2014 - ........  Sinan Ercakar & Marc Winzeler

Ehrenmitglieder des Sporting Clubs Schaffhausen:

seit 2004|Kottmann Franz

seit 2007 Wipf Hannes
seit 2007
seit 2011 Nathalie de Nijs

Rangierung der 1. Mannschaft des Sporting Clubs Schaffhausen:

Saison Liga Rangierung Trainer
1997/1998 5 2. Platz Luca Balduzzi
1998/1999 5 1. Platz (Aufstieg) Luca Balduzzi
1999/2000 4 1. Platz (Aufstieg) Luca Balduzzi, Ruedi Ogg
2000/2001 3 4. Platz Oscar Mesonero
2001/2002 3 8. Platz Oscar Mesonero
2002/2003 3 6. Platz Thomas Leemann, Ivo Redivo
2003/2004 3 3. Platz Ivo Redivo
2004/2005 3 8. Platz  
2005/2006 3 11. Platz (Abstieg) Daniel Nungesser
2006/2007 4 5. Platz Daniel Nungesser, Patrick Cyril / Thomas Aucone
2007/2008 4 4. Platz Patrick Cyril / Thomas Aucone
2008/2009 4 3. Platz Patrick Cyril / Thomas Aucone
2009/2010 4 4. Platz Patrick Cyril / Thomas Aucone
2010/2011 4 5. Platz Patrick Cyril / Thomas Aucone
2011/2012 4 10. Platz Patrick Cyril / Thomas Aucone
2012/2013 4 11. Platz (Abstieg) Sandro Stauffer / Ivo Redivo
2013/2014 5 1. Platz Sandro Stauffer / Ivo Redivo
2014/2015 4 5. Platz Sandro Stauffer / Ivo Redivo
2015/2016 4 11. Platz (Abstieg) Erzen Canhasi / Sabri Demirtas
2016/2017 5 3. Platz Sabri Demirtas / Mentor Izlamaj / Erzen Canhasi
2017/2018 Keine Aktiven